Siluette von Benningen
 
 
1
2
3
4
5
6
7
8

Benninger Ried

Benninger Riednelke 
Benninger Riednelke

Das Naturschutzgebiet Benninger Ried im nordwesten des Ortes ist ein Kalkquellsumpf, der aufgrund seiner Größe und Erhaltung wohl als einzigartig bezeichnet werden kann. Er ist von schönen, blütenreichen Nasswiesen umgeben, an die im Nordwesten die Stadt Memmingen und im Süden die Gemeinde Benningen angrenzen. Die besonderen Standortbedingungen des Benninger Rieds sind die Voraussetzung für die Existenz stark bedrohter Lebensraumtypen mit einer Vielzahl seltener Tiere und Pflanzen. Die wohl bekannteste und größte Seltenheit im Benninger Ried ist die Riednelke oder Purpurgrasnelke, die weltweit nur noch hier vorkommt.

Ursprünglich reichte das Quellgebiet im Norden bis nach Amendingen, und im Süden über das jetzige Gemeindegebiet von Benningen hinaus. Mit ca. 22 ha nimmt das Benninger Ried heute nur noch einen Bruchteil seiner ursprünglichen Fläche ein, die Anfang des 19. Jahrhunderts immerhin noch 133 ha betrug.

Bereits im Jahre 1939 wurden große Bereiche des Quellmoores unter Schutz gestellt. 1999 wurde das Benninger Ried aufgrund seiner landesweiten Bedeutung zudem in das Schutzgebietsnetz "Natura 2000" aufgenommen und steht damit auch unter europäischem Schutz.

Im Benninger Ried wurden bislang 87 Arten nachgewiesen, die in den nationalen Roten Listen als gefährdet, stark gefährdet bzw. als vom Aussterben bedroht eingestuft sind.

 
 

 
 

Riedkapelle

Am Rande des Naturschutzgebietes, eingebettet zwischen Wiesen, Birken und Wasser, ist die von der Sage umsponnene Kapelle zum Hochwürdigen gut (Riedkapelle), eine Wallfahrskapelle, deren Ursprung bis ins Jahr 1216 zurückreicht. Die Gemeinde Benningen wird sich eine wirtschaftliche Basis für einen ausgeglichenen Lebensraum schaffen, wie er für ein gesundes Gemeinwesen in unserer Zeit zu fordern ist.

Riedmuseum

Museum - Themenpark - Kräutergarten. Das sind die Bereiche des Infozentrums Benninger Ried. Hier wird nicht nur die Geschichte der Rettung dieses einzigartigen Lebensraumes erzählt. Riednelke, Laubfrosch und Co. lassen sich zudem hautnah erleben.
Öffnungszeiten, Eintrittspreise und Führungen unter: Benninger Ried

Museumscafé

Das Museumscafé hat im Sommer immer Samstag und Sonntag sowie an Feiertagen von 14:00 Uhr bis 18:00 Uhr geöffnet.

Genaue Öffnungzeiten unter: Benninger Ried

 
 
 

Gemeinde Benningen
Hauptstraße 18
87734 Benningen